Rathaus: neue Zweckbestimmung und Restaurierung

Bis 2027 macht die Stadt Leuven aus diesem legendären Gebäude ein „offenes Haus“ für Leuvener und Besucher.

Die großen Linien

Es wird ein offenes Haus werden, das Sie frei besuchen können und wo Besucher aus dem In- und Ausland ebenso herzlich willkommen sind, wie die Leuvener selbst. Dort kannst du Geschichten über das Gebäude und über Leuven entdecken. Darüber hinaus behält das Gebäude seine politische und zeremonielle Funktion:

  • Neu gestalteter Touristenschalter.
  • Garten im Innenhof als grüner Ruhepol in der Stadt.
  • Ort für den Gemeinderat, Hochzeiten und Empfänge.

Entwurf

Über die öffentliche Ausschreibung des Flämischen Baumeisters fand die Stadt fand das Architektenteam aNNo und FELT. Dessen Entwurfsidee kombiniert die kulturellen Werte des Rathauses mit der neuen Zweckbestimmung. Die Architekten setzen einen Neubau in und auf die heutige Polizeidienststelle. Das Architektenteam und die Stadt werden den Vorschlag bis 2021 weiter zu einem endgültigen Entwurf ausarbeiten.

  • Offen und zugänglich
    • Es wird einen Zugang mit Empfangsraum für Besucher auf dem Grote Markt geben.
    • Vom Neubau gelangen Sie weiter ins historische Rathaus. Dort ist Platz für Ausstellungen, aber auch für Arbeitsräume.
    • Der Neubau hat eine bequeme Treppe und einen Aufzug.
  • Bewahrung des kulturellen Wertes der Gebäude
    • Die Fassade und die historischen Innen-räume des Rathauses werden restauriert. Innen entdecken Sie Leuvener Geschichten von früher, heute und morgen.
    • Durch die Kombination der richtigen Farben und Materialien fügt sich der Neubau schön in den Grote Markt ein.
    • Der Neubau bleibt niedrig genug, damit die denkmalgeschützte Stadtansicht vom Grote Markt und der Sankt-Peterskirche sichtbar bleibt.
    • Die achteckige Form des Neubaus verweist auf die Türme des Rathauses, auf das Tafelrond und auf den Chor der Sankt-Peterskirche.
  • Multifunktionell
    • Der Neubau auf der heutigen Polizeidienst-stelle hat einen großen Empfangsraum im Erdgeschoss, daneben einen Ausstellungs-raum und einen Balkon mit Ausblick auf die Umgebung.
    • Ort für den Gemeinderat, Hochzeiten, private und offizielle Empfänge.
    • Die Polizei zieht in modern ausgerüstete Räumlichkeiten im Flügel an der Naamsestraat.
    • Das Radiohaus bleibt in den Büros an der Muntstraat

Zeitplan

Die Arbeiten dauern vermutlich bis 2027.

  • 2020:
    • Restaurierung der Räume
    • Vertragsschluss mit Architektenteam
    • Weiterarbeit an der Einbeziehung von Leuvenern und Touristen
  • 2021-2023:
    • Testaufstellung von Sonderausstellungen
    • Testen, wie die Räume genutzt werden können
  • 2023-2027:
    • Arbeiten an Restaurierung und Neuausrichtung
    • Vorübergehende Schließung Rathaus
    • Vorübergehender Popup-Touristenschalter
  • Frühjahr 2027:
    • Eröffnung des neugestalteten Rathauses
Stimmt etwas nicht auf dieser Website oder ist etwas unklar? Melden Sie es uns.