Titel

Neuigkeiten aus der Abtei: Yoga Sound Bath

Yoga Sound Bath in der Parkabtei

Yoga op de abdijsite

Am 29. September fand am Norbertijnenweg ein Yoga Sound Bath statt. Vor dem Hintergrund des Abteiturms führte die Yoga-Dozentin Erica Lutes ihre Gruppe durch eine Reihe Yin- und Yang-Haltungen. Untermalt wurde das Ganze von beruhigender Musik.

An diesem wunderschönen, sonnigen Samstagmorgen fanden sich 15 Interessierte für eine Yogastunde im Freien ein. Über eine Stunde lang genossen die Teilnehmer die Natur und Stille der Parkabtei, die die ideale Umgebung für tiefe Einkehr darstellte.

Die Amerikanerin Erica Lutes, eine enthusiastische und diplomierte Yoga-Dozentin, begann mit einer Meditation. Anschließend folgten Yang-Übungen und zum Schluss Yin-Haltungen. „Wir wollten Yoga in die Parkabtei bringen“, erklärt Erica. „Nach der erfolgreichen Outdoor-Yogastunde von Mula Yoga organisierten wir deshalb erneut eine Yogastunde, diesmal allerdings in Kombination mit Sound Healing.“

Erica holte sich dafür Unterstützung bei Rasmus Crab, der auf seiner Instrumentenkollektion beruhigende und entspannende Musik spielte. „Die einzigartige Instrumentenkombination von Rasmus führt dazu, dass wir unseren Geist mit unserem Körper verbinden können“, erläutert Erica.

Yoga op de abdijsite

Barfuß im Gras

Die Teilnehmerin Tine Aers war nach der Yogastunde besonders begeistert. „Eine Yogastunde im Freien ist wirklich ganz anders als in einem Yogastudio. Die frische Luft, die Gerüche und Umgebungsgeräusche bereichern die Erfahrung um eine zusätzliche Dimension. Und das alles in der wunderschönen Parkabtei ... Ich verfolge die hier stattfindenden Veranstaltungen ganz genau.“

Tine wohnt ganz in der Nähe des Abteigeländes. Zur Yogastunde nahm sie ihren Ehemann und ihre zwölfjährige Tochter mit. „Auch sie waren begeistert, obwohl mein Mann nicht wirklich ein Yoga-Anhänger ist“, erklärt sie lachend. „Gegen Ende wurde meine Tochter etwas ungeduldig, aber barfuß im Gras fand sie dann wieder toll.“

Welches Instrument brachte ihr die meiste Entspannung? „Wir hatten die ganze Zeit über unsere Augen geschlossen und haben gar nicht bemerkt, dass Rasmus wechselte“, gesteht Tine. „Am wichtigsten ist, vollständig zur Ruhe zu kommen. Und das ist mit Sicherheit gelungen. Wenn es noch einmal organisiert wird, bin ich sicher wieder mit dabei“, schließt Tine.

Wenn Sie über die Yogastunden in der Parkabtei informiert werden möchten, folgen Sie dann unserer Facebookseite (in Niederländisch). Selbstverständlich sind Sie mit Ihrer Yogamatte jederzeit auf dem Abteigelände willkommen !