Titel

Neuigkeiten aus der Abtei: Arbeiten an den Teichen

Arbeiten an den Teichen fast abgeschlossen

Nach den Mäh- und Wartungsarbeiten sind die Teiche der Parkabtei wieder komplett mit Wasser gefüllt. Jetzt da die Arbeiten rund ums Wasser fast abgeschlossen sind, wurde mit der Restaurierung des Vijverdijk-Tors und der Bogenbrücke begonnen.

Die Stadt Leuven begann 2012 mit der umfangreichen Restaurierungskampagne aller Gebäude und Landschaften. Es wurden bereits viele Gebäude auf dem Abteigelände restauriert. In diesem Jahr nehmen wir uns die Teiche vor.

Maaiwerken in de vijvers

Mäharbeiten

Das Auffälligste waren die Mäharbeiten an den Teichen zwei und drei, die durch das Austrocknen vor den Arbeiten stark bewuchert waren. Eine Spezialfirma hat die Teich- und Sumpfvegetation mit einem Amphibienfahrzeug entfernt. Es handelte sich vor allem um Weide, Rohrkolben und Schilf. Der Schlick wurde dabei nicht angetastet.

Es wurde auch an den so genannten Wasserregulierungsanlagen gearbeitet. Die ältesten stammen aus dem 17. Jahrhundert und können die Wasserhöhe regulieren. Die Anlagen können Wasser aus dem Bach Molenbeek in die Teiche leiten, das Wasser in den Bach Leibeek ablassen und die Wasserstände zwischen den verschiedenen Teichen regulieren. Darüber hinaus wurden dort Notüberläufe an den Teichdämmen angelegt, um mögliche Spitzenmengen auszugleichen.

Selbst für das bloße Auge ist der Unterschied vor und nach den Arbeiten gewaltig. Ziehen Sie den Slider von links nach rechts, um sich die Metamorphose anzuschauen: